navi_loader bg_loader
Zur Startseite

Sie befinden sich hier: www.asv-rott.de / Home / Bericht

Judo: Trainerfortbildung des Bayerischen Judo-Verbandes in Rott

05.10.2014
Eine der offiziellen Trainerfortbildungen des Bayerischen Judoverbandes hatte die Judoabteilung dieses Jahr zu sich "nach Hause" geholt. Gelegenheit für acht aktive Rotter Judo-Trainer und Trainerinnen, ihre Kenntnisse aufzufrischen, zu vertiefen und neuen Input zu bekommen. Die drei C-Scheininhaber der Abteilung konnten gleichzeitig noch Stunden für die anstehende Verlängerung verbuchen.

Insgesamt waren 24 Judokas, überwiegend, aber nicht nur, aus dem Bezirk Oberbayern, vertreten. In einer Theorie- und zwei Praxiseinheiten vermittelte Lehrgangsleiter Jens Keidel von der "Sport- und Trainerschule Jens Keidel" auf humorvolle und einprägsame, manchmal aber auch schweißtreibende Art und Weise zunächst einen Zugang zu "Ashi-waza - leicht und spannend" (Anmerkung: Ashi-waza sind Würfe, bei denen der Einsatz des Fußes eine bedeutende Rolle spielt). Nach dem Mittagessen im Sportheim schloss sich dort direkt der Theorieteil zum Thema "Jugendtraining - Probleme und Lösungen" an. Besonders der "Drop-out" im Bereich der 12-14-Jährigen wurde von verschiedenen Seiten beleuchtet und diskutiert. Ein möglicher praktischer Ansatz, um dem entgegenzuwirken, bildete dann gleich den abschließenden Praxisteil: Mit "Jugendtraining attraktiv gemacht" bekamen die Vereinstrainer einige überlegenswerte Ideen und Methoden an die Hand, Jugendlichen Judo so zu vermitteln, dass das Training sowohl Spaß macht als auch erfolgsorientiert ist.

Impressum

© ASV Rott/Inn 2017