navi_loader bg_loader
Zur Startseite

Sie befinden sich hier: www.asv-rott.de / Home / Bericht

Judo: Frischer Wind für die Judoabteilung und Ehrung für Christa Bayer

28.02.2016
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Judoabteilung des ASV Rott/Inn stellte sich eine erweiterte und in einigen Positionen veränderte Vorstandschaft zur Wahl. Einstimmig bestätigten die Mitglieder das von der bisherigen Führungsriege empfohlene Team (siehe Foto). Alte und neue Abteilungsleiterin ist Rita Lunghamer. Ihr zur Seite steht der „alte“ Jugendleiter Florian Weizenbeck als Stellvertreter. Der bisherige Inhaber, Ernst Heilmannseder, rückte auf einen der zwei Beisitzerposten. Schriftführerin ist ab sofort Sylvia Weizenbeck, die Kasse führt nun Andrea Dichtl, die Christa Bayer nachfolgt (siehe unten). Die bisher der Kasse zugeordnete Mitgliederverwaltung liegt in Zukunft in den Händen von Martina Noichl. Zur neuen Jugendleiterin wurde Marianne Steinegger gekürt. Das Team komplettiert als zweiter Beisitzer Gerhard Posch mit dem Schwerpunkt Integration/Inklusion. Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre sind Christa Bayer und Josef Rottmoser.

Abteilungsleiterin Rita Lunghamer verwies in ihrem mündlichen Rechenschaftsbericht für alle Erfolge und Ereignisse des Jahres 2015 auf den vorliegenden ausführlichen schriftlichen Bericht und streifte nur die wichtigsten Eckpunkte. Insgesamt sei das vergangene Jahr sportlich erfolgreich und in allen Punkten zufriedenstellend verlaufen. Ausführlicher ging sie auf den Umbau der Vorstandschaft ein. Diese bietet nun nach den Wahlen eine gelungene Mischung sowohl vom Alter her als auch was das Verhältnis von erfahrenen zu neu hinzugekommenen Mitgliedern betrifft – Kontinuität ist damit ebenso garantiert wie frischer Wind!

Nach dem wie immer gekonnt, kurz und kompakt vorgetragenen positiven Kassenbericht von Christa Bayer, dem Bericht der Kassenprüfer und der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft folgte der bedeutendste Teil des Abends: Von der Abteilung geehrt und verabschiedet wurde einmal der scheidende Kassenprüfer Robert Menzl. Rita Lunghamer und Martina Noichl bedankten sich im Namen der gesamten Judoabteilung für die korrekte Ausführung und die so vielen Jahre „selbstverständliche“ Übernahme dieses Amtes – letzteres sei eben gerade nicht selbstverständlich und verdiene die Anerkennung aller.

Die zweite Ehrung des Abends war eine ganz besondere: Mit Christa Bayer, die nach sage und schreibe 22 Jahren die Kassenführung in jüngere Hände legt, verabschiedet sich ein „Urgestein“ aus der Vorstandschaft. Neben der Ehrung durch die Abteilung wurde Christa vom Bayerischen Judoverband mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Stellvertretend für den verhinderten Vorsitzenden des Bezirks Oberbayern, Denis Weisser, nahm Abteilungsleiterin Rita Lunghamer die Ehrung vor (siehe Foto).

In ihrer Ansprache verwies sie nicht nur auf die immer absolut saubere, höchst zuverlässige und äußerst genaue Kassenführung, sondern auch darauf, dass Christa Bayer stets mehr war als eine bloße Verwalterin des Geldes. Die Geehrte hatte auch selber mal kurzzeitig den Schritt auf die Matte gewagt, aber kämpfend fand man sie weniger dort als vielmehr an der "Kassenfront", jederzeit engagiert, hochmotiviert und immer das Wohl der Abteilung und des Judosports im Auge. Rita Lunghamer bedankte sich bei Christa Bayer im Namen der Judo-Gemeinschaft für ihre hervorragende Arbeit und ihre Ausdauer in dem anspruchsvollen und herausfordernden Amt.

Neben zahlreichen Abteilungsmitgliedern war auch der 1. Vorstand des ASV Rott/Inn, Johann Lanzinger, anwesend und drückte seine Freude über diese hochverdiente Form der Anerkennung aus. Der lang anhaltende Beifall von allen Seiten unterstrich das Ansehen und die hohe Wertschätzung, die Christa Bayer innerhalb des ASV Rott/Inn genießt. Zwar beendete sie mit dieser Versammlung ihre Tätigkeit als Kassierin, steht aber der Abteilung weiterhin als Kassenprüferin zur Verfügung.

Foto-Galerie

Impressum

© ASV Rott/Inn 2017