Training aktuell
September 16, 2022
Judo-Schnuppertraining in den Ferien ASV Rott/Inn
25 Kinder beim Judo-Schnuppertraining der Schön Klinik
September 17, 2022

Ein Teil der stolzen Medaillengewinner der Judoabteilung mit ihren im Judo bzw. Klettern "abgeräumten" Medaillen. Es fehlen Sabrina Bargel und Stefan Oppelt. Foto: Rita Lunghamer

Bei den Special Olympics Bayern in der Donaustadt Regensburg nahmen ingesamt sieben Rotter ID-Judokas im Team der Stiftung Attl teil. Da einige neben Judo auch noch klettern, mussten sie sich für eine Sportart entscheiden, sodass letztendlich fünf Sportler auf der Matte standen.

Am erfolgreichsten war Sabrina Bargel, die in ihrer – ausnahmsweise gemischten – Gewichtsklasse nicht zu schlagen war und Gold gewann, knapp vor ihrem Vereinskameraden Stefan Oppelt. Ebenfalls Silber holte der stark kämpfende Florian Stöger. Florian Linsner stand ihm da nicht nach, musste sich aber in seiner Gruppe wegen der schlechteren Unterbewertung mit dem dritten Platz zufrieden geben. Auch Thomas Dobroschek durfte sich eine Bronzemedaille umhängen. Maxi Ertl und Josef Staudhammer hatten sich fürs Klettern entschieden. Auch sie waren erfolgreich und brachten Gold mit nach Hause, Staudhammer sogar in zwei Disziplinen.

Betreut wurden die Judokas von ihren Heimtrainerinnen Daniela Gruber und Rita Lunghamer. Gerhard Posch, nicht nur Judoka, sondern auch in der Stiftung Attl tätig, leitete die gesamte Attler Delegation und war sportlicher Organisator der Special Olympics für die Sportart Judo.

Insgesamt waren diese Spiele eine absolut gelungene Veranstaltung: Ein Highlight war sicher die bunte Eröffnungsfeier am Dienstag mit einem Auftritt der Regensburger Domspatzen sowie von inklusiven Tanzgruppen und moderiert vom aus der Sportschau bekannten Markus Othmer. Am Mittwoch fand eine Leistungsbewertung und darauf beruhende Einteilung in Gruppen statt, bevor es dann am Donnerstag ernst wurde mit den Wettkämpfen. Da waren die Rotter Teilnehmer nicht nur wegen des erfolgreichen Abschneidens begeistert dabei. (Foto: Michael Wagner)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.